Zweibrücker Hof in Herdecke

 Praxistest bestanden


Neue Hybrid-Innen­beschichtung Lucite® Flowcoat 2.0 über­­zeugt bei Anstricharbeiten im laufenden Hotelbetrieb.

Schnell und anpassungsfähig, geruch- und geräusch­los und nahe­zu unsichtbar: Malerarbeiten bei laufen­dem Ho­tel­­betrieb stellen an den Verarbeiter ganz besondere Anfor­derungen. Hotels sind ein Zuhause auf Zeit; doch im Gegen­­satz zu den eigenen vier Wän­den, wo man die „Maler im Haus“ in Erwartung des schönen Endergebnisses akzeptiert, fühlen sich Ge­schäfts- und Privatreisende von Renovierungs­akti­vi­täten wäh­rend ihres Hotelauf­enthaltes einfach nur genervt. Ein Effekt, den man bei den Anstrichar­bei­ten in einem Hotel in Westfalen unbedingt vermeiden woll­te.

Das Hotel Zweibrücker Hof im westfälischen Herdecke ist ein familien­geführtes Komforthotel, das gerne für Ge­schäfts­­reisen und Tagungen und - wegen seiner idylli­schen Lage zwischen Harkort- und Hengsteysee - auch für einen er­hol­samen Kurzurlaub gebucht wird. Das ganz­jährig geöffnete Haus ist durchgängig gut ausgelastet. Renovierungsar­bei­ten im Innenbereich erfordern deshalb eine präzise Pla­nung und eine enge Taktung in Abhän­gigkeit vom Be­le­gungs­plan. Im Frühjahr 2018 begann eine anderthalb­jäh­rige Renovierungsetappe, in der sukzessive Zimmer und Suiten, der Konferenz- und der Buffetbereich mit Live Cooking Station sowie das Restaurant und ein Massage­raum reno­viert bzw. kernsaniert wurden. Beauftragt wurde damit der Malerbetrieb Ambrock GmbH aus dem benach­barten Hagen.

Eine genauere Inspektion der zu beschichtenden Wand- und Deckenflächen ergab die für einen Hotelbetrieb ty­pischen Verschmutzungs- und Abnutzungserschei­nun­gen: Flecken und Handschweißspuren an den Wänden der Zimmer und Flure, aber auch Gummiabrieb von Schuhen und Trolleyrädern und Schäden durch unachtsam manö­v­rierte Koffer und Taschen. Speziell im Badbereich zeigten sich dann noch die Folgen des Haarspray-Einsatzes. Als Bäder noch durchgängig gefliest waren, ließen sich diese Verkrustungen einfach abwaschen. Heute sind jedoch auch Hotelbäder wohnlich gestaltet und die Wände - vor allem wenn der Nass- in den Wohnbereich integriert ist - mit Wandfarben im Rahmen eines Design-Ge­samt­­kon­zeptes beschichtet. Auf gestrichenen Wänden wir­ken Haar­­spray-Ablagerungen jedoch wie ein Fliegen­fänger, der Schmutz magisch anzieht. Im Gastro- und im Küchen­b­e­reich traf man zudem auf Ver­schmut­zungen durch Fette, Essens­­spritzer und Dunstschwaden.

Ein ganzer Forderungskatalog
An die bei diesem Objekt einzusetzende Wand- und De­cken­beschichtung wurde deshalb eine ganze Reihe von For­de­rungen gestellt. Das Material musste alle vorhande­nen Verunreinigungen sicher abdecken. Es sollte mecha­nisch hoch belastbar und verschutzungsresistent, im Be­darfs­fall aber auch gut reinigungsfähig sein. Darüber hin­aus stellte die Hotelleitung hohe Ansprüche an die Optik­ der Be­schich­­tung. Eine edle tuchmatte Anmutung war aus­drücklich erwünscht. Da aber vor allem die Superior-Zimmer mit ihren bodentiefen Fenstern beson­ders hell und lichtdurchflutet sind, wurde zudem ein streif­licht­unem­pfind­liches Mate­rial gesucht, das auch bei diesen Licht­ver­hält­nissen ein perfektes homogenes Ergebnis er­möglicht.

Zum Einsatz kam schließlich Lucite® Flowcoat 2.0, eine stumpfmatte Hybrid-Innen­beschichtung der neuesten Ge­ne­­ra­tion mit innovativer Bin­de­­mittelkombination, die hier uni­ver­sell sowohl auf diversen Altanstrichen als auch auf Glasvliestapete eingesetzt werden konnte. Aufgrund ihres hoch belastbaren Carbon-Schutzschildes ist die Be­schich­tung äußerst resistent gegen me­chanische Belas­tungen. Gleichzeitig wird das Eindringen von Schmutz­parti­keln in den Anstrichfilm verhindert. Die Beschichtung ent­spricht der Nassabriebklasse 1 und der Deck­kraft­klasse 2 (farb­tonab­hän­­gig) und lässt sich zudem sehr gut reinigen. Das Material eignet sich deshalb vor allem für hoch­wertige Anstriche auf Wand- und Decke­n­flächen in Innen­be­rei­chen mit erhöhter Ver­schmut­zungs­neigung. Es zeich­net sich zudem durch die profigerechte Verar­beit­­bar­keit, den guten Verlauf und die sehr langen Offen­zeiten aus, die ein homo­genes Finish auch auf großen und extrem glatten Wand- und Deckenflächen ermöglichen. Der Anstrichfilm ist streif­­licht­unem­pfind­lich, stumpfmatt ohne Aufglanz­verhal­ten und hat einen redu­zierten Schreib­effekt.

Anspruchsvolle Optik - langfristiger Schutz
Die fertige Wand- und Deckenbeschichtung überzeugt schon auf den ersten Blick durch ihre hochwer­tige An­mu­tung in diversen edelmatten Weiß-, Grau- und Pastell­tönen, langfristig aber vor allem durch ihre funktio­nale Schutzwirkung auf allen hoch strapazierten Unter­gründen. Flecken kön­nen einfach mit einem feuchten Tuch entfernt werden, was vor allem das Reinigungsteam des Hotels schnell überzeugte. Mechanische Verletzungen der Ober­fläche lassen sich zudem leicht und ansatzfrei aus­bessern. Die nächste große Renovierung kann deshalb etwas länger auf sich warten lassen. Obwohl: Auch von diesen Anstricharbeiten haben die Gäste Dank des schnell und effizient zu verarbeitenden, nahezu geruchs­freien An­strich­materials und Dank der hohen Flexibilität des Maler­­teams kaum etwas mitbe­kommen. Schnell und an­pas­sungs­fähig, ge­ruch- und geräuschlos und nahe­zu un­sichtbar? Die Mission wurde erfüllt!

Fotos: Hotel Zweibrücker Hof

Adresse:
Zweibrücker Hof 4
58313Herdecke
Deutschland
Gebäudeart:
Privatgebäude
Gebäudezustand:
Renovierungsobjekt
Verwendete Anstrichstoffe:
Dispersion Innen
Untergründe:
Altanstrich
Größe der Fläche:
Ab 500 m2
Ausführender Malerbetrieb:
Ambrock GmbH
58099Hagen
Deutschland
Verwendete Produkte
Kontakt
Wir verwenden Cookies, um die Website für Sie optimal zu gestalten und an Ihren Interessen auszurichten. Mit der weiteren Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen zur Verwendung und Deaktivierung von Cookies erhalten Sie hier: Datenschutzinformationen