26.08.2019

Kein Ärger mit dem Overspray

Lucite® All-In überzeugt im Test gem. ASTM D7868-13(2017) durch den Dry Fall-Effekt bei der Spritz­appli­ka­tion. Der Spritz­nebel schlägt sich nahezu trocken nieder und kann einfach weggefegt werden. Der universelle Ein­schicht-Dis­per­sions­lack zeichnet sich zudem durch eine besonders effi­ziente und sichere Ver­arbeitung aus. Mit drei Glanz­gra­den werden differen­zierte Ansprüche an die Optik, aber auch an die Alltags­tauglichkeit der Be­schich­tung erfüllt.

Das Airless-Spritzverfahren steht für eine hohe Wirt­schaft­lichkeit und Flächenleistung bei perfektem Oberflächenfinish. Je nach Material kann bei dieser Applikationsart jedoch erheb­licher Farbnebel entstehen, der sich auf Bodenflächen nieder­schlägt. Lacke mit Dry Fall-Effekt sind so formuliert, dass die Spritzpartikel trocknen, während sie nach unten fallen, so dass sie von den Oberflächen einfach weggefegt, -gesaugt oder -ge­wischt werden können, ohne Schaden zu verursachen. Der universelle Einschicht-Dis­persions­lack Lucite® All-In der CD-Color GmbH & Co. KG, Herdecke, erfüllt bei der Air­less-Spritzapplikation die Kri­te­rien der Rating-Klasse 3 nach der amerikanischen Standard­prüfung ASTM D7868-13 (2017). Der Prüfaufbau simuliert dabei einen Overspray, der aus einer Höhe von ca. 5,50 Metern herabfällt. Das Testergebnis bescheinigt ein redu­ziertes Klebe­ver­hal­ten auf nicht zu beschich­ten­den hori­zontalen Flä­chen. Der ab­fallende Spritz­­­nebel kann als Dry Fall nahezu rück­­standsfrei ent­­­­fernt werden. Auch das Wei­ter­tragen von nassen An­haftungen an Schuh­­sohlen in ungeschützte Bereiche wird deutlich reduziert. Dennoch ist ein Abdecken von benach­barten Flächen empfehlenswert. Der abgebundene und pulverisierte Spritznebel kann spä­ter unkompliziert mit der Abdeckung entsorgt werden.

Sichere Haftung ohne Grundierung
Lucite® All-In wurde vor allem für den Einsatz auf großen Flächen entwickelt. Durch den Einsatz von Lucite® Haftpro­mo­­toren haftet die Ein­schicht-Spezialbeschichtung auf Rein­acrylat-Basis direkt auf nahezu allen trag­fähi­gen Unter­gründen wie zum Beispiel auf Beton, Poren­be­ton, Kalk­sand­stein, Putzen und Spachtelmassen oder Gips­karton. Aber auch Glasfaser, Kunststoff, Holz, ver­zinkter Stahl, NE-Metalle, Profilbleche und Alt-Anstriche kön­nen damit über­arbeitet werden. Dies erweist sich zum Beispiel bei der Spritzlackierung von Decken­kon­struk­tio­nen mit ver­schie­denen Bauteilen als sehr vor­teilhaft: Trapez­bleche, Beton­stürze, verzinkte Stahlträger oder Ent­lüftungsrohre aus Aluminium können im selben Ar­beits­gang beschichtet wer­den. Das vereinfacht die Ab­läufe und verkürzt die Ver­arbeitungszeit.

Das Material eignet sich deshalb für alle Einsätze im pri­va­ten oder gewerblichen Bereich, wo höchste Effizienz ge­­fordert und Geruchsbelästigungen unerwünscht sind, weil die Räume schnell wieder bezogen werden müssen. Schulen und Verwaltungen, Wartehallen und Terminals, Produk­tions- und Lagerhallen, Treppenhäuser und Foyers kön­nen meist schon am gleichen Tag wieder genutzt wer­den, denn die wasserbasierende Beschichtung lässt sich - selbst über Kopf - zügig verarbeiten und ist bei höch­ster Deck­­­kraft schon nach ein bis zwei Stunden trocken. Da das Material gemäß „Prüfinstitut Lacke Farben“ zudem die Anforderungen der Lebens­mittelhygieneverordnung hin­­sicht­lich Desinfizier­bar­keit, Wasserbeständigkeit und Rei­ni­gungs­möglichkeit erfüllt, ist es auch für den Einsatz in lebens­mittelverar­beitenden Betrieben, wie Fleischereien und Bä­cke­­reien, aber auch in Großküchen oder Lebens­mittel­märk­ten geeignet. Ein Brandschutz-Gut­ach­ten be­schei­­nigt zudem, dass die Beschichtung keinen Ein­fluss auf das Brandverhalten nimmt.

Lucite® All-In erfüllt bei der Air­less-Spritzapplikation die Kri­te­rien der Rating-Klasse 3 nach der amerikanischen Standard­prüfung ASTM D7868-13(2017). Der Prüfaufbau simuliert dabei einen Overspray, der aus einer Höhe von ca. 5,50 Metern herabfällt.
Lucite® All-In erfüllt bei der Air­less-Spritzapplikation die Kri­te­rien der Rating-Klasse 3 nach der amerikanischen Standard­prüfung ASTM D7868-13(2017). Der Prüfaufbau simuliert dabei einen Overspray, der aus einer Höhe von ca. 5,50 Metern herabfällt.

Drei Glanzgrade für unterschiedliche Ansprüche
Der Dispersionslack steht in drei Glanzgraden zur Ver­fügung. Lucite® All-In 5 Matt ist dabei der Spezialist für ein edelmattes Finish. Der seidenmatte Lucite® All-In 10 Velours zeichnet sich durch robuste Alltags­taug­lichkeit und hohe Reini­gungs­fähigkeit aus. Mit seiner kratz­un­em­pfind­lichen und hoch reinigungsfähigen Oberfläche ist Lucite® All-In 15 Satin die seidenglänzende Premium-Alternative zu Latex­farben und Wandlacken. Das Material ist im 1-, 5- und 12-Liter-Gebinde im Far­ben­­fachgroßhandel sowie im 120-Liter-Großgebinde als Werks­­tönung erhältlich. Über die MixPlus-Mischtech­nologie kann es in über 470 Farbton­kollek­­­tio­nen und in rund 180.000 Farb­tönen abgetönt wer­den.

LUCITE® All-In 5 MAT
LUCITE® All-In 10 VELOURS
LUCITE® All-In 15 SATIN
Kontakt
Wir verwenden Cookies, um die Website für Sie optimal zu gestalten und an Ihren Interessen auszurichten. Mit der weiteren Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen zur Verwendung und Deaktivierung von Cookies erhalten Sie hier: Datenschutzinformationen